REZENSION: TARTES & TARTELETTES

0006In ihrem zweiten Kochbuch zeigt uns Aurèlie Bastian wie Tartes und Tartelettes perfekt gelingen.
Aurélie betreibt seit 5 Jahren den Blog französischkochen. Einer der ersten Blogs, die ich entdeckt habe und einer meiner Lieblingsblogs.

Das Buch ist wie ein kleines Geschenk gestaltet. Das Cover zeigt viele schöne Tartelettes und ein Band mit einer Schleife.

Nach dem Vorwort erklärt Aurélie wie in 6 Schritten die perfekte Tarte entsteht, welche Zutaten und Utensilien gebraucht werden und wie das Backpapier zugeschnitten wird. Ich bin fasziniert mit welcher Exaktheit sie das Papier faltet und zuschneidet. Ich bin eher der rustikale Typ, grob auf die Größe der Form zuschneiden, zusammenknüllen und dann rein damit.

Aurélies klassischer Tarteboden wird mit zimmerwarmer Butter gemacht und gleich weiterverarbeitet. Der Teig wird nicht gekühlt und lässt sich sehr gut bearbeiten. Die Tarte wird zuerst blind gebacken und dann noch ohne Backpapier und Hülsenfrüchte. Der Teig wird dadurch fest und etwas knusprig.

Aurélie stellt 25 unterschiedliche Rezepte vor: mit Obst, Nüssen, Schokolade, Kastaniencreme, Rosen, Kräutern und Kaffee. Zu vielen Rezepten gibt sie Tipps wie diese abgewandelt werden können. Gut gefällt mir, dass auch die französische Bezeichnung angegeben ist.

Nach den Rezepten werden noch die wichtigsten Fragen gestellt und beantwortet. Sehr hilfreich finde ich die Seite „Große Formen – kleine Formen“, auf der die Zutaten und Backzeiten von unterschiedlichen Formen und Größen angeführt sind, das erspart eigenes rechnen. Im Rezeptverzeichnis sind die Tartes nach Seitenzahl, mit deutscher und französischer Bezeichnung und alphabetisch aufgelistet. Von Aurélie stammen Rezepte, Texte und die sehr schönen Fotos, die Lust machen, die Tartes und Tartelettes zu probieren.

Rezept und Foto sind auf einer Doppelseite, Zutaten und Zubereitung übersichtlich.

Ich habe bisher gebacken:.

Tarte mit Vanillepudding

1002aKuchen und Torten mit Vanillepudding sind nicht meine liebsten, vermutlich auch, weil meist Vanillepudding Pulver verwendet wird. Sie sind mir immer etwas zu fest, nicht locker genug. Ich probiere aber gerne Rezepte auch von Zutaten aus, die mir nicht so gut schmecken. Vielleicht hatte ich bisher ja nur die falsche Art der Zubereitung.

Aurélie macht den Pudding selbst. Die Tarte schmeckte sehr gut, aber auch diese ist mir etwas zu kompakt.

Französische Apfeltarte

2001aIch hatte beim Einkaufen Creme fraiche mit Kräutern erwischt (naja, wer lesen kann ist im Vorteil…) und die konnte ich mir zu Äpfeln, Eiern, Zucker und Vanille gar nicht gut vorstellen. Aber ich hatte noch eine Packung Ricotta im Kühlschrank. Ich habe über die Äpfel noch ein wenig Zimt und braunen Zucker gestreut – Kuchen mit Äpfeln ohne Zimt – da fehlt mir etwas. Die Tarte war sehr gut, der Boden knusprig, die Äpfel weich aber doch noch fest.

Pflaumentarte mit Streusel

0003adiese Tarte ist mein absoluter Liebling. Ich habe sie schon voriges Jahr gebacken als Aurélie sie auf ihrem Blog vorgestellt hat.

Der knusprige Boden, soviel Zwetschken im Kreis angeordnet, wie nur möglich – ich habe noch etwas Zimt und braunen Zucker über das Obst gestreut – und dann den Streusel darüber. Diese deutsch-französische Freundschaft ist ausgesprochen köstlich. Beim bayerischen Zwetschgendatschi war mir immer der Boden zu dick. Die Früchte kamen dadurch gar nicht so gut zur Geltung. Bei dieser Tarte ist der Boden Unterstützung für die Früchte. Unbedingt auf eure Nachbackliste setzen und sobald es Zwetschken gibt backen!!

Ein schönes Buch das zeigt, dass Tarte und Tartelettes nicht allzu schwierig und mit einfachen Zutaten in kurzer Zeit zu machen sind. Ich glaube, dass auch nicht so geübte Bäcker und Bäckerinnen gut damit zurecht kommen.

3002aDas Buch hat den Charme von Aurélies Blog mit der großen, teilweise verschnörkselten Schrift und dem Stil der Fotos.

Wer Lust bekommen hat Tartes und Tartelettes zu backen: Das Buch ist im Verlag Bassermann Inspiration erschienen.

Tartes & Tartelettes
Aurélie Bastian
Preis: € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-572-08170-7

Vielen Dank an den Verlag, der mir das Buch für die Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Advertisements

2 Gedanken zu “REZENSION: TARTES & TARTELETTES

Über freundliche, auch kritische, Kommentare freue ich mich sehr. Ich versuche diese auch möglichst schnell zu beantworten. Falls Ihr keine zeitnahe Antwort bekommt, schreibt mir bitte eine E-Mail (Adresse im Impressum zu sehen), denn dann hat mein Spamfilter wieder zugeschlagen. Werbung und Spam mag ich aber nicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s