SCHOKOLADEKUCHEN: Geburtstag und mein liebster Kuchen

0003Ich habe Anfang Januar Geburtstag… das neue Jahr beginnt für mich immer damit, dass ich auch gleich eines älter bin. Diesmal war es ein runder – oder ein wenig freundlicher – ein „besonderer“ Geburtstag.

Besondere Geburtstage brauchen besondere „Maßnahmen“, bei mir war es eine böse Erkältung, mit einem fiesen Husten, Gliederschmerzen und Müdigkeit. Sogar mein Hausarzt gratulierte mir persönlich zum Geburtstag und ich war fast zwei Wochen außer Gefecht gesetzt. Noch dazu funktionierten Warmwasser und Heizung an zwei Tagen nur stundenweise und drei Tage gar nicht, nicht gerade hilfreich um gesund zu werden. Zähne putzen, Hände und Gesicht waschen mit kaltem Wasser …brrr.

Ich habe so gut wie gar nicht gekocht, von Backen erst gar nicht zu reden. Dafür stand meine Freundin mit einem Geburtstagskuchen vor der Tür…..

0001danke meine Liebe, für den Kuchen und für die wunderbare Freundschaft  die uns seit Jahren verbindet.

Das Essen mit meinen Kindern und mein Kuchen fürs Büro mussten verschoben werden….

Mittlerweile geht’s mir wieder gut und Kuchen fürs Büro habe ich auch gebacken.

0004Wieder einmal Schokoladekuchen, meinen Lieblingsschokoladekuchen… und der Lieblingsschokoladekuchen vieler Freunde und Kollegen und Kolleginnen….er wird mit Chilischokolade und ohne Mehl gemacht und nicht ganz fertig gebacken, was ihn so wunderbar cremig und schmelzend macht.

Das Rezept habe ich in Sarah Wieners „Mediterrane Küche“. gefunden. Ich habe noch eine ältere Ausgabe dieses Buches.

Schokoladenkuchen mit Chili

Zutaten für 8 Stück:
100 g zartbittere Chilischokolade
100 g Butter
100 g Rohrzucker (e: normalen Zucker)
3 Eier
2 EL Rum (e: ersetze ich durch 2 EL Milch)
60 g Kekse (z.B.: Löffelbiskuit)
1 Prise (Meer)Salz
Fett für die Form
ca 200 ml Schlagsahne, geschlagen
Ich glasiere den Kuchen mit Zartbitterkuvertüre.

Zubereitung:
Butter und Eier zimmerwarm verwenden. Den Boden einer Backform (20 cm Durchmesser, meine hat 18 cm) mit Backpapier auslegen und leicht fetten. Kekse fein zerbröseln. Eier trennen, Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen.

Schokolade fein hacken und im Wasserbad schmelzen. Ich schmelze die Schokolade bei 300 Watt in der Mikrowelle, immer für eine Minute und dann schaue ich nach, wie weit sie schon geschmolzen ist, sie darf nicht kochen! Nach etwa 3 Minuten ist der Großteil geschmolzen und den Rest verrühre ich solange bis er sich ganz aufgelöst ist.

Backofen auf 180°C vorheizen. Ich backe mit Ober- und Unterhitze.

Die weiche Butter flaumig rühren und dann mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eidotter einrühren, dann die geschmolzene Schokolade, den Rum (e: die Milch) hinzufügen und gut verühren. Keksbrösel gut untermischen, Eischnee unterheben. In die Form füllen und ca 35 Minuten backen. Der Kuchen soll nicht ganz durch gebacken sein, wenn Ihr mit einem Stäbchen in den Kuchen stecht, soll noch ein wenig Teig dran sein. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Sarah Wiener serviert den Kuchen mit geschlagener Sahne.

Ich überziehe den Kuchen mit Schokoladeglasur. Dazu schmelze ich Zartbitterkuvertüre mit Butter auf dem Herd, das mache ich nach Gefühl, die Schokolade soll dünn über den Löffelrücken ablaufen. – Vorsicht, darf nicht kochen!

Der Kuchen ist für mich fast so etwas wie Währung. Wenn ich mich bedanken will oder jemanden eine Freude machen will, dieser Kuchen ist immer willkommen und wird heißgeliebt.

0002Weil ich den Kuchen meist verschenke, habe ich kein Foto des angeschnittenen Kuchens…..

Advertisements

Über freundliche, auch kritische, Kommentare freue ich mich sehr. Ich versuche diese auch möglichst schnell zu beantworten. Falls Ihr keine zeitnahe Antwort bekommt, schreibt mir bitte eine E-Mail (Adresse im Impressum zu sehen), denn dann hat mein Spamfilter wieder zugeschlagen. Werbung und Spam mag ich aber nicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s